Get Adobe Flash player



29. Oktober 1985

Diese Gedichte waren die allerersten,
die ich nachts um zwei aufschreiben musste.
Damals verstand ich diese Worte noch nicht so recht
und wusste nicht, was sie zu bedeuten hatten.

Als Auserwählter auf der Treppe
stiegst du hinauf: Stufe - für – Stufe.
Ohne Worte.
Nur Gedanken.
Dass Gott dir diese Kraft konnte schenken.
Leere Worte, Ohne Hoffnung: sind wie eine Dose ohne Sirup.

Simple Worte schenke ich dir.
Bringe die Menschen zum Bereuen!
Bringe sie zum Haus Gottes.
Ich werde weiter für sie sorgen.
Bis dahin hält Er Seine Liebe verborgen.
Reine Seelen will der Herr
für Sein Werk hier auf Erden.
Jeder Mensch hat hier seinen Wert,
wofür Gott Seine Liebe aufbewahren wird.

Steigt eine Seele zum Himmel auf
und hat ihr Leben gut genutzt,
für Gottes Heil und für die Menschen,
das war, was Gott von ihr gewünscht hat.

Einfach und klein bist du auf Erden,
wenn Gottes Weg den deinen kreuzt.
Groß ist die Belohnung für uns dort oben,
und droben: steigen wir in Wert.

Schöne Worte und hässliche Gedanken,
das ist nicht, was Gott von uns erwartet.
Er möchte von uns ein reines und herrliches Wesen.
Und dass wir Gott auch ein bisschen fürchten.
Wie die Kinder hier auf Erden,
möchte er gerne Seine Liebe geben.

 

 




International


NL


F


GB


D


I